Exkursion Hasbruch am 02.07.2022

Sechs Mitglieder der Schmetterlings-AG haben im Hasbruch, einem 627 Hektar großen Eichen-Hainbuchenwald im Landkreis Oldenburg, von 10:00 Uhr bis 14:00 Uhr bei zumeist sonnigem Wetter eine erlebnisreiche Exkursion durchgeführt.

Neben vielen Schmetterlingen konnte auf der 9 km langen Wanderung auch eine seltene Käferart beobachtet werden.

Mehrere Exemplare des Schönbärs (Callimorpha_dominula) sowie des Kleinen Eisvogels (Limenitis camilla) und des Kaisermantels (Argynnis paphia) wurden gleich in der ersten Stunde gesichtet.

Schönbär (Foto: C. Heinecke)








Kleine Eisvogel (Foto: H.Gröschl)








Kaisermantel (Foto: H.Gröschl)









Ferner flogen Dickkopffalter, Schornsteinfeger, Ochsenauge, diverse Weißlinge, Tagpfauenauge, C-Falter, Admiral, Faulbaumbläuling und Zitronenfalter.


Auch die Klosterfrau (Panthea coenobita), ein Eulenfalter, wurde angetroffen.

Klosterfrau (Foto: C. Heinecke)









Eine weitere erwähnenswerte Beobachtung war der seltene Veränderliche Edelscharrkäfer (Gnorimus variabilis), der sogar bei der Kopulation fotografiert werden konnte.

Veränderliche Edelscharrkäfer (Fotos: C. Heinecke)







Der Große Schillerfalter (Apatura iris), der auch in diesem Wald in dieser Zeit seine Flugzeit hat, wurde leider an diesem Tag nicht gefunden.

Sichtungen dieses Falters wurden von AG-Mitgliedern aber mehrmals Tage vor und nach der Exkursion gemacht.

Großer Schillerfalter (Videosequenz H.Wittje)
20220708_Große Schillerfalter-Apatura iris.mp4 (79.67KB)
Großer Schillerfalter (Videosequenz H.Wittje)
20220708_Große Schillerfalter-Apatura iris.mp4 (79.67KB)





Exkursions-Teilnehmer bei der Wanderung und Beobachtung: